Über uns

Messgerät

Bis zum Anfang der 70er Jahre führte die Qualitätsstelle der Hamburger Traditionswerft Blohm + Voss Werkstoffprüfungen ausschließlich für den internen Bedarf aus. Inspektoren und Vertreter der Klassifikationsgesellschaften schätzten die fachliche Kompetenz und Ausstattung der Labors und empfahlen, dieses Know-how auch externen Kunden anzubieten.

Man erkannte schnell einen Markt und akquirierte ab 1975 diese Dienstleistung. Der Bauboom in Deutschland, insbesondere im Anlagen- und Kraftwerksbau begünstigten eine positive Entwicklung dieses neuen Blohm+Voss-Produkts.

Die Qualifizierung der Mitarbeiter wurde forciert und der Personalstamm schnell vergrößert. Der Anteil der internen Tätigkeiten am Gesamtumsatz der Prüfabteilung verkleinerte sich, externe Aktivitäten nahmen einen immer größeren Platz ein.

Fahrzeug vor Schiff
Messgerät

Diese Entwicklung begünstigte die Gründung der BIS Blohm+Voss Inspection Service GmbH. Man bezog neue Geschäftsräume außerhalb des damaligen Hamburger Freihafens, erweiterte das Dienstleistungsspektrum und führte das Unternehmen bis 2013 als 100% Tochtergesellschaft der Blohm+Voss GmbH.

 

Logo Zeppelin

Seit Oktober 2013 ist die BIS GmbH ein Bestandteil des Zeppelin Konzerns und firmiert als eigenständige Tochtergesellschaft der Zeppelin Rental GmbH & Co. KG.

 

Logo Zeppelin

2020: Übernahme der Business Unit Zeppelin Aviation & Industrial Service der Zeppelin Systems GmbH und Umfirmierung in Zeppelin Aviation & Industrial Service GmbH. Die Mitarbeiterzahl steigt auf insgesamt 100 an den Standorten Friedrichshafen, Hamburg und St. Augustin.